About Contact Forums Free E-mail Links Store
Rammstein
New Release
ALUSIVO

German Music

Lyrics and Translations: Reise, Reise

Amour [1]

Lyrics ©2004 Rammstein.

Die Liebe ist ein wildes Tier
Sie atmet dich sie sucht nach dir
Nistet auf gebrochenen Herzen
Geht auf Jagd bei Kuss und Kerzen
Saugt sich fest an deinen Lippen
Gräbt sich Gänge durch die Rippen
Lässt sich fallen weich wie Schnee
Erst wird es heiß dann kalt am Ende tut es weh

Amour Amour
Alle wollen nur dich zähmen
Amour Amour am Ende
gefangen zwischen deinen Zähnen

Die Liebe ist ein wildes Tier
Sie beißt und kratzt und tritt nach mir
Hält mich mit tausend Armen fest
Zerrt mich in ihr Liebesnest
Frißt mich auf mit Haut und Haar
und würgt mich wieder aus nach Tag und Jahr
Läßt sich fallen weich wie Schnee
Erst wird es heiß dann kalt am Ende tut es weh

Amour Amour
Alle wollen nur dich zähmen
Amour Amour am Ende
gefangen zwischen deinen Zähnen

Die Liebe ist ein wildes Tier
In die Falle gehst du ihr
In die Augen starrt sie dir
Verzaubert wenn ihr Blick dich trifft

Bitte bitte gib mir Gift

Unofficial Translation ©2004 Jeremy Williams.

Love is a wild animal
It breathes you it looks for you
It nests upon broken hearts
and goes hunting when there are kisses and candles
It sucks tightly on your lips
and digs tunnels through your ribs
It drops softly like snow
First it gets hot then cold in the end it hurts

Amour Amour
Everyone just wants to tame you
Amour Amour in the end
caught between your teeth

Love is a wild animal
It bites and scratches and kicks towards me
It holds me tightly with a thousand arms
and drags me into its love nest
It devours me completely
and retches me back out after many years
It drops softly like snow
First it gets hot then cold in the end it hurts

Amour Amour
Everyone just wants to tame you
Amour Amour in the end
caught between your teeth

Love is a wild animal
You fall into its trap
It stares into your eyes
Spellbound when its gaze hits you

Please please give me poison

[1] "Amour" is French for "love".

« back

Search


Copyright © 1998-2009 Jeremy Williams